JAX-Logo

JAX 2019 in Mainz: OIO ist Architecture Day Partner

JAX 2019, die alljährliche Konferenz für Java, Architektur- und Software-Innovation findet dieses Jahr vom 6. bis 10. Mai statt.

Ein besonderer Fokus liegt auf Java Core- und Enterprise-Technologien, Microservices, dem Spring-Ökosystem, JavaScript, Continuous Delivery und DevOps.

Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder auf zahlreiche Besucher unserer Vorträge und unseres Ausstellungsstandes!

Gemeinsam mit Trivadis informieren wir Sie unter anderem auch gerne zu unserem neuen Java-Fachtraineeprogramm in Mannheim und zum durch unseren Zusammenschluss deutlich erweiterten Leistungsportfolio.

Unsere Sessions:

Software-Modularisierung – aber wie? Empfehlungen mit und gegen den Trend

Mittwoch, 08. Mai 2019, 17:00 - 18:00 Uhr

Software-Architektur ist zunächst etwas sehr Einfaches:
Wir definieren klar abgegrenzte Bausteine und die Beziehungen zwischen diesen Bausteinen. Das war’s. Mit etwas Mühe lassen sich in jeder Anwendung fachliche Schnitte finden, um die geforderten Bausteine voneinander abzugrenzen.

Doch welche Modularisierungstechnik sollte man dabei wählen?
Java Package? JAR? Jigsaw Modul? OSGI Bundle? RESTful API? Microservice? Docker Container? Kubernetes Pod?

In dieser Session möchten wir Sie ermutigen, Entscheidungen im Zweifel auch gegen den aktuellen Markthype und für die am besten zu Ihren Anforderungen passende Technik zu treffen. Dazu berichten wir über unsere selbst gemachten Erfahrungen aus zwei Jahrzehnten praktischer Software-Modularisierung und werfen auch einen Blick auf bekannte Softwarehersteller mit Ihren Modularisierungsentscheidungen und deren Konsequenzen.

Christian Dedek

Speaker: Christian Dedek

Thorsten Maier

Speaker: Thorsten Maier

Micronaut – Effiziente und performante Microservices für die Cloud

Mittwoch, 08. Mai 2019, 11:45 - 12:45 Uhr

Den Chancen, die der Microservices-Ansatz bietet, stehen auch einige Herausforderungen gegenüber, die man aber gut mit Frameworks handhaben kann. Mit Micronaut hat nun ein ganz neuer Vertreter die Bühne mit dem Versprechen betreten, modulare, leicht testbare und sehr performante Anwendungen in Java, Kotlin oder Groovy entwickeln zu können.

Auch wenn Micronaut dem Platzhirsch aus dem Spring-Ökosystem ähnlich sieht, wurde es von Grund auf explizit für die Erstellung von Microservices im Cloud-Computing-Umfeld erstellt. Dank extrem kurzer Startzeiten, einem enorm niedrigen Speicherverbrauch und sehr kleinen JAR-Größen wird es die Microservices-Welt umkrempeln.

Ermöglicht wird das neuartige Programmiermodell mittels Compile-Zeit-Metaprogrammierung, wodurch die Metadaten für beispielsweise Dependency Injection und die aspektorientierte Programmierung bereits beim Kompilieren erzeugt werden. Reflection, Proxy Generierung und Data Caching zur Laufzeit entfallen dadurch. Zur Verwendung in der Cloud oder Serverless-Umgebungen gibt es zudem bereits zahlreiche fertig gestellte oder geplante Anbindungen an Service-Discovery-Dienste, Configuration Sharing, Load Balancing und Serverless Computing.

Im Rahmen dieser Session wollen wir uns die Funktionsweise näher anschauen und anhand von realistischen Codebeispielen und Performancemessungen im Vergleich zu anderen JVM-basierten Microservices-Frameworks auf den Prüfstand stellen.

Falk Sippach

Speaker: Falk Sippach

Wir freuen uns auf Sie!

(Die Folien zu u.g. Vorträgen können Sie nach der Konferenz auf dieser Seite als PDF-Dokument downloaden)

Kompetenzen
OIO-Vorträge
Die Folien zu all unseren Vorträgen können Sie als pdf auch downloaden.

Service

Competence Center

Software Factory