Vortragsthemen

Nachfolgend finden Sie die Themen* unseres OIO Braintime Symposium Winter 2019, das am 19. Dezember 2019 stattfindet.

Atlassian Insight: Ein Blick in die Zukunft

Aileen Leonhard von Atlassian führt uns im Rahmen ihres Vortrages durch die aktuellen Themen, an denen Atlassian gerade mit Hochdruck arbeitet. Sie erläutert die Atlassian-Strategie und die unterschiedlichen Potentiale in den Bereichen Server, Datacenter und Cloud.
Dabei erfahren Sie, worauf Sie sich 2020 im Atlassian-Universum freuen dürfen - im Speziellen in der Cloud - und warum das kommende Jahr verspricht, besonders spannend für alle Atlassian-Anwender zu werden.

Referentin: Aileen Leonhardt, Atlassian

Die Atlassian Cloud

Atlassian setzt verstärkt auf die Cloud, und mit der Möglichkeit, Daten bald auch innerhalb Europas zu speichern, entscheiden sich nun auch verstärkt europäische Unternehmen für die Atlassian-Tools in der Cloud, um die Vorteile einer stetig wachsenden und stabilen Plattform für sich nutzen. Im Rahmen des Vortrags erfahren Sie, welche Atlassian-Produkte in der Cloud verfügbar sind, wie Sie diese effektiv einsetzen und welche funktionalen Unterschiede zwischen Server- ((i.e. on Premises) und Cloud-Produkten bestehen. Schließlich sind die in der Cloud verfügbaren Atlassian-Tools weit mehr als nur von Atlassian betriebene Serverprodukte in der Cloud. Wir werfen gemeinsam einen Blick auf die "Jira Roadmaps", die Next-Gen Projects und den neuen Confluence Cloud Editor und zeigen auch, inwieweit sich die Benutzeroberfläche im Vergleich zum Server verändert.
Damit Sie im Dschungel der verschiedenen Cloud-Angebote auch den Überblick behalten, erklären wir Ihnen, welche Cloud-Abos verfügbar sind und wann ein Cloud Premium Abo für Sie sinnvoll sein kann.

Referent: Daniel Hecker

"Ich will was mit Menschen machen" – Gibt es Anleitungen für gesunde Teams?

Wer sich auf die DevOps-Reise begibt, wird über kurz oder lang mit den beiden Themen "Collaboration" und "Automation" konfrontiert. Während letzteres häufig zu Tools und Entwicklungsmethoden führt, ist der Bereich rund um Menschen und deren Zusammenarbeit meist schwieriger. Im Sinne der "Culture Of Continuous Experimentation And Learning" gibt es mittlerweile verschiedene Ideen, wie Teams autark ihre eigene "Gesundheit" einschätzen können, um sie anschließend durch Durchführung passender Maßnahmen messbar zu steigern.
Dieser Vortrag zeigt am konkreten Beispiel der "Team Health Monitors" und "Team Playbooks" von Atlassian, wie auch Ihr Team mit Spaß gemeinsam gesund werden und bleiben kann.

Die üblichen Verdächtigen, wenn es darum geht, im Bereich "Collaboration" besser zu werden, sind entweder Erfahrungsberichte, die zu man nur mit Glück auf die eigene Situation anwenden kann, oder schwergewichtige Maturity Model Assessments und daraus resultierend Maßnahmenkataloge, deren Erfolg oft fragwürdig ist, sofern sie überhaupt zur Anwendung kommen.
Im Gegensatz dazu bieten leichtgewichtige Ansätze wie das "Squad Health Check Model" von Spotify oder die "Team Health Monitors" und "Team Playbooks" von Atlassian eine echte Alternative, die in diesem Talk vorgestellt werden soll.

Referenten: Steffen Schluff und Matthias Niete

Jira Portfolio versus Jira Align

Seit Jahren hilft Jira erfolgreich einzelnen Teams, ihre agilen Projekte zu planen, umzusetzen und zu reporten. Doch sobald es darum geht, diese Projekte auf größere Programme und Initiativen mit mehreren Teams zu skalieren, stößt Jira an seine Grenzen. Denn plötzlich müssen Themen hinsichtlich gemeinsamer Roadmap, Releaseplanung, Abhängigkeiten zwischen Teams etc. behandelt und visualisiert werden.
Dies hat Atlassian erkannt und einerseits mit Portfolio for Jira (mittlerweile in der Version 3.0) ein Werkzeug geschaffen, um hierbei zu unterstützen, und andererseits durch den Zukauf von Jira Align eine Gesamtlösung im Angebot, die Agilität auf Unternehmensebene im Fokus hat. Jira Align zeigt seine Stärken im Bereich agiler Transformation besonders im Zusammenspiel mit Frameworks wie SAFe®.
Der Vortrag geht sowohl auf die neuen Features von Portfolio von Jira 3.0 ein als auch auf die Frage, was eigentlich Portfolio for Jira von Jira Align unterscheidet. Dabei untersucht und erläutert er die Stärken und Schwächen der jeweiligen Tools für unterschiedliche Einsatzgebiete.

Referent: Joachim Fuchs, Atlassian

Erfahrungsbericht: Agiles Projekt-Portfolio bei der INTER Krankenversicherung AG

Ist es möglich, mit SAFe® die starre Jahresplanung von Projekten bei einem traditionellen Versicherungsunternehmen agil zu gestalten? Wir haben es versucht!
Der Vortrag gibt Einblicke in den mit Jira und Confluence unterstützten Planungsprozess, dessen Einführung sowie die gemachten Erfahrungen und Hindernisse, denen wir auf dem Weg dorthin begegnet sind.

Referenten: Holger Peinsipp und Steffen Luf

Erfahrungsbericht: Jira Service Desk, Confluence und Insight - ein ITSM-Dreamteam bei der JobRad GmbH

Der Vortrag zeigt, wie in einem stark wachsenden Unternehmen die Werkzeuge von Atlassian helfen konnten, die IT effizient zu unterstützen. Jochen Brügel und Matthias Wegner berichten, wie der Einsatz von Jira und Confluence unternehmensweit für mehr Transparenz in den Abläufen sorgte.
Dabei stellen sie die erfolgreiche Umsetzung in Prozessbereichen wie Changemanagement und Berechtigungsverwaltung bis hin zur klassischen Personalunterstützung (wie z.B. On- und Offboarding von Mitarbeitern) vor. Darüber hinaus teilen sie mit uns ihre Erfahrungen in der Einführung von Riada Insight als Asset-Management-Tool.

Referenten: Jochen Brügel und Matthias Wegner

Jira 8.5 und Confluence 7.0 Feature Outlook

Mit dem Confluence 7 Plattform Release und dem auf Jira 8 basierenden Enterprise Release ermöglicht Atlassian neue Funktionen, die nicht nur für Early Adopter, sondern auch für eher konservative Anwender interessant sind, die aus guten Gründen auf die Enterprise-Version von Confluence und Jira setzen.

Sie erfahren in diesem Vortrag nicht nur, welche Vorteile diese mit sich bringt, sondern auch, welche Möglichkeiten der Plattformwechsel von Confluence 6.x auf 7.x Ihnen und Ihren Anwendern eröffnet. Wie erwartet, bietet Jira 8 mit dem Enterprise Release auch einen Schwung neuer Funktionen. Wir stellen Ihnen die Features vor, die für Sie besonders nützlich sein werden.

Dabei werden wir natürlich auch die neuen Datacenter-Features präsentieren und zeigen, welches Potential auch für regional verteilte Anwender in der Nutzung des Content Delivery Networks stecken dürfte, das Atlassian inzwischen für Jira und Confluence anbietet.

Referenten: Patrick Rudloff und Michael Katze

*Nachträgliche Änderungen bei Zeitplan und/oder Themen vorbehalten.

Kompetenzen

Service

Competence Center

Software Manufactory

Java Rangers