Download PDF VersionRent-A-Team: Webbasierte Gesundheitsakte mit JSF und MDSD

Summary:

Referenz für Architekturberatung, Schulung, Coaching und Stellung eines langfristig integrierten Entwicklungsteams - strategischer Knowhow Transfer bei der Entwicklung einer Software zur Verwaltung von personenbezogenen Gesundheitsdaten für den professionellen medizinischen Einsatz.

Steckbrief:

Branche:Software-Produktanbieter
Kunde:Anonym
Teamgröße:80
Umfang: OIO Leistung ca. 15 Bearbeiterjahre. Im Gesamtteam ca. 60 Entwickler beteiligt (aufgeteilt in 7 Teams verteilt auf 2 Lokationen über die Dauer der Projektunterstützung). Entwicklung eines aus ca. 60 Modulen assemblierten Produktes.

Technologie:

Aufgaben:

Beschreibung:

Ausgangspunkt für das Projekt ist die Neuentwicklung einer JSP-basierten Webanwendung auf der Basis einer skalierenden modell-getriebenen Softwareentwicklung (MDSD) mittels Java Enterprise Edition (Java EE) und Java Server Faces (JSF). Hierzu sollen die Mitarbeiter von OIO den Kunden in den Bereichen Architektur, Design, UML, Projektmanagement und Entwicklung mit Schwerpunkten in Spring, Hibernate, JSF, Webservices, Buildmanagement sowie aspektorientierte Programmierung unterstützen.

Ziel der Projektunterstützung ist die Etablierung einer effizienten agilen Produktentwicklungslinie mit 1/4-jährlichen Releasezyklen. Angesichts der geplanten 60 Personen, die bei der späteren Produktentwicklung zu erwarten sind, wird eine entsprechend modularisierte MDSD Entwicklungsstrecke für das Backend aufgebaut. Die JSF-Entwickler innerhalb des OIO Teams entwerfen und erstellen entsprechende MyFaces Frontend-Komponenten für die spätere Produktentwicklung. Die Integration des Produktes mit Dritt-Systemen wird durch die Berücksichtigung einer Serviceorientierten Architektur (SOA) bewerkstelligt, wobei einer der OIO Axis Webservice Experten bei der Konzeption und Umsetzung beteiligt ist. Des weiteren unterstützt das Team von OIO den Aufbau des Buildmananagements mit Maven für die modularisierte Projektstruktur.

Nach Fertigstellung der Basis-Architektur unterstützen die OIO-Mitarbeiter die Einführung der neuen Architektur in die bestehenden Entwicklungsteams. Dies wird durch Ausarbeitung und Durchführung einer Schulungsreihe, Coaching und die Integration der OIO-Mitarbeiter in die Entwicklungsteams bewerkstelligt. Die ersten 18 Monate der Produktentwicklung werden zum einen durch Programmiertätigkeiten in den oben genannten Technologien und Techniken durch OIO Entwickler, sowie durch Stellung von Teamleads und Certified Scrum Mastern durch OIO unterstützt. Des weiteren werden die Entwicklungsprozesse kontinuierlich betreut und verbessert. An der durch Scrum instrumentierten Produktentwicklung waren bis zu 60 Personen beteiligt; aufgeteilt in sieben Teams an zwei Lokationen in Bearbeitung von sechs-wöchigen Sprints.

Die Projektunterstützung wird nach zwei Jahren Schritt für Schritt abgebaut, nachdem die Mitarbeiter für die Entwicklungstätigkeiten eigenständig sind. Seither ist OIO weiterhin bei Technologie- und Architekturfragen für die Produktlinie beratend tätig.

Zum Geschaeftsbreich Object Rangers