JAX-Logo

JAX2006 - Unsere Beiträge

Die JAX 2006 ist eine Konferenz für Java, XML und Web Services vom 08. - 12. Mai in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden. Wie jedes Jahr sind wir wieder mit einem Stand in der Ausstellung vertreten. Sie suchen Ansprechpartner, die sich mit der Materie auskennen? Bei uns können Sie direkt unsere Experten ansprechen.

Unsere Sessions in diesem Jahr sind:

Apache Geronimo

Mittwoch, den 10. Mai 2005, 10:15 - 11:30 Uhr, E15, OS6

Mit Geronimo steht ein weiterer zertifizierter Java EE Application Server zur Verfügung. Neben dem GBean Framework, einem neuen Container Framework, fällt der angebotene Konfigurationsmechanismus auf. Dieser ermöglicht den Einsatz des Servers in einem breit gefächerten Einsatzgebiet von sehr schlanken bis Multiserver-Installationen. Die Session stellt den Server vor und diskutiert Einsatzszenarien.

Christian DedekKristian Köhler

Speaker: Christian Dedek und Kristian Köhler

Open Source im Enterprise-Einsatz: Chancen und Risiken

Mittwoch, den 10. Mai 2005, von 15:30 - 16:45 Uhr, E67, OS5, SAR27, OM9, BOF3

Die Open Source-Community ist in den vergangenen Jahren deutlich professioneller und damit auch kommerzieller geworden. Das bringt dem Thema Open Source eine Reihe von Vorteilen ein, gerade, wenn es darum geht, mehr Vertrauen auch bei Open Source-kritischen Unternehmen zu erlangen, sorgt aber auch für Probleme. Bleibt durch den kommerziellen Einsatz von Open Source sowie durch die Tatsache, dass Open Source-Firmen letztlich auch Geld verdienen müssen, der Open Source-Spirit auf der Strecke? In dieser BOF diskutieren verschiedene Experten die Risiken, aber auch die Potenziale, die Open Source heute für Enterprise-Informationssysteme enthält.

Dirk M. Sohn

Speaker: Dirk M. Sohn

Das WS*-Universum

Mittwoch, den 10. Mai 2005, von 15:30 - 16:45 Uhr, Saal 2b

Das Universum der Web Services - Standards besteht aktuell aus ca. 70 Spezifikationen mit zum Teil gegenseitigen Wechselwirkungen und Reifegraden. Diese Session gibt eine komplette Übersicht über den Stand der Entwicklung. Woher kommen die Spezifikationen? Was könnte man mit den Umsetzungen der Spezifikationen unternehmen, welche Umsetzungen gibt es bereits?

Andreas Spall

Speaker: Andreas spall

Kompetenzen