JavaLand-Logo

JavaLand 2015

JavaLand 2015 – Die Konferenz der Java-Community!
findet vom 24. - 25. März 2015 im Phantasialand in Brühl statt.

Das JavaLand öffnet auch 2015 seine Pforten! Und wieder kommt Ende März die Java-Community nach Brühl ins Phantasialand, um drei Tage ihre eigene Welt zu besiedeln. Einmal eingereist, müssen die Java-Entwickler die Konferenz nicht mehr verlassen.
Wissenstransfer, Unterhaltung, Unterbringung, Verpflegung und Spaß befinden sich nahe beieinander und bieten genügend Abwechslung. Fortbildung, Networking und gute Gespräche treffen auf spannende Abenteuer und Action. Sei mit dabei, wenn das JavaLand zum Mittelpunkt der deutschen Java-Entwicklerszene wird und die Community das 20-jährige Bestehen ihrer Java-Plattform feiert!
Die Teilnehmer kommen inhaltlich voll auf ihre Kosten, denn für ein abwechslungsreiches Programm sorgt wieder ein erfahrenes Organisations- und Programmkomitee aus ausgewählten Vertretern der deutschsprachigen Java User Groups. So wird das JavaLand zum “Event der Java-Community für die Java-Community“ – und das zu einem Preis, der seinesgleichen sucht.

Exclusiv - Der JavaLand Schulungstag

NoSQL für Java-Entwickler

Do., 26.03.2015 von 9:00 - 17:00 Uhr

Am 26. März 2015 können Sie Ihre Kenntnisse noch ein Stück vertiefen. Vier ausgesuchte Seminare geben Ihnen alles an die Hand, was Sie für den Berufsalltag brauchen.

Wir freuen uns besonders, unsere Schulung mit Ihnen teilen zu dürfen:

NoSQL für Java-Entwickler
Haben Sie sich noch nicht über die Grenzen der relationalen Datenbank hinaus getraut? Unser Referent Christian Dedek stellt die wichtigsten NoSQL-Ansätze mit ihren Stärken und Schwächen vor. Wertvolles Praxiswissen vermitteln die jeweiligen Demos. Der Referent spielt Integrationsszenarien mit Java-Enterprise-Anwendungen durch und zeigt Entwicklern, Architekten und Projektleitern, wie sie das Beste aus NoSQL herausholen.

Christian Dedek

Christian Dedek

Unser Vortrag im Konferenzprogramm:

Pipelines zeichnen ist nicht schwer, Pipelines bauen dagegen

Stream: Softwarearchitektur und -methoden

Bei jeder praktischen Umsetzung von Continuous Delivery wird man merken, dass sich mit Deployment Pipelines schnell erste Anfangserfolge erzielen lassen. Kurz darauf steht man jedoch einer Menge von Folgefragen gegenüber. Gerade für die Aktivitäten der Operations Seite wie zum Beispiel Verwaltung von Environments und Artefakt Versionen ist die reine Idee einer Pipeline nicht ausreichend.

Der Vortrag zeigt am Beispiel mehrerer populärer CD Server, wie der Tool Markt auf diese Probleme reagiert und was dies für den Anwender bedeutet.

Steffen Schluff

Speaker: Steffen Schluff

(Die Folien zu u.g. Vorträgen können Sie nach der Konferenz auf dieser Seite als PDF-Dokument downloaden)

Es würde uns sehr freuen, Sie auf dieser informativen Veranstaltung treffen zu dürfen.

Kompetenzen
OIO-Vorträge
Die Folien zu all unseren Vorträgen können Sie als pdf auch downloaden.